Bestleistungen „am laufenden Band“!

LG`ler mit guten Leistungen beim „Rolf-Watter-Gedächtnismeeting“ in Regensburg.

LG Passau
v.li. Frank Schneider, Lorenz Galla, Laurenz Kieninger, Dominik Stümpfl, Stefan Biersack und Dilara Seidenschwarz.

(KS.) Über eine Vielzahl neuer persönlicher Bestleistungen und guter Ergebnisse durften sich die Sportlerinnen und Sportler der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim diesjährigen „Rolf-Watter-Gedächtnismeeting“ freuen, das die LG Telis Finanz Regensburg am Sonntag im Regensburger UNI-Stadion ausrichtete.

 

Weiterlesen

Alex Sellner schnellster 45jähriger auf der Dreiviertel-Distanz.

LG Passau
Siegertrio des „Dreiviertelmarathon“ mit dem Gesamtzweiten Alex Sellner von der LG Passau.

(KS.) Knapp 6.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland, unter ihnen auch Alex Sellner von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau), gingen am Wochenende bei hochsommerlichen Temperaturen im Rahmen des „27. Regensburg Marathon“ auf die angebotenen Strecken vom Viertelmarathon bis hin zur klassischen Marathondistanz von 42,195 Kilometern.

Alex Sellner, heuer bereits mit der Mannschaft Deutscher Meister auf der 50-km-Distanz, hatte sich für die sog. Dreiviertel-Marathon-Strecke mit 31,2 km entschieden; konnte sich vom Start weg im Spitzenfeld positionieren und lief nach 2:01:17 Stunden hinter dem 35-jährigen Inder Vinodkumar Shrinivas (AVL Software an Funktions) als Zweiter des Gesamtklassements und Sieger der Altersklasse M 45 über die Ziellinie.

Ehepaar Schreindl mit Top-Leistungen

(KS.) Platz Vier und Fünf für TobiasSchreindlund Susanne Schreindlvon der Leichtathletik  Gemeinschaft (LG) Passau bei den Deutschen 10.000-m-Meisterschaften, die am Samstag bei Temperaturen um die 20 Grad, zum Teil windigen Verhältnissen und vor einem begeisterten Publikum im „Schönbuchstadion“ in der 9.300-Einwohner-Gemeinde Pliezhausen in Baden-Württemberg ausgetragen wurden.

LG Passau
Foto: Kiefner

Bei den Männern wurden die ersten 1.000 m in 3:05 Minuten etwas „verbummelt“; dann wurden allerdings das Tempo angezogen und für den zweiten Kilometer waren schon 2:45 Minuten angesagt. Tobias Schreindlversuchte die Tempoverschärfung mit zu gehen und blieb im Spitzenquintett; musste dann allerdings etwas abreißen lassen und die restlichen Kilometer nahezu allein bewältigen.
Hinter Überraschungssieger Sebastian Hendel (LG Vogtland), Titelverteidiger Simon Boch und dem mehrfachen Deutschen Meister Florian Orth (beide LG Telis Finanz Regensburg) wurde er in guten 29:58,94 Minuten Vierter und war damit wie bei den Deutschen Cross – Meisterschaften und den Deutschen Halbmarathon -Titelkämpfen erneut unter den Top Fünf.

LG Passau
Foto: Kiefner

Ehefrau SusanneSchreindl, die in den letzten Wochen mit neuen persönlichen Bestleistungen geglänzt und sich erstmals über 10.000 m für Deutsche Meisterschaften qualifiziert hatte, lieferte ein cleveres und absolut engagiertes Rennen ab. Kämpfte sich von Platz Acht nach 2.000 m stetig nach vorne; wurde nach ausgezeichneten 35:27,31 Minuten tolle Fünfte und ist damit in der erweiterten deutschen Spitze angekommen.

„19. Internationaler DJK-Domlauf“ ein voller Erfolg.

DJK bei Kaiserwetter „auf schnellen Beinen“.
 Eva Schultz und Mario Bernhardt gewinnen Hauptlauf

(KS.) Bereits um 11.30 Uhr waren die Abordnungen der DJK-Mitgliedsvereine am Sonntag mit ihren Bannern in den Dom eingezogen, wo man mit einem feierlichen Gottesdienst, zelebriert von Domprobst em. Dr. Hans Wagenhammer, in das Großereignis 2018 startete.

Mit einem absolut attraktiven, von der Showtanzgruppe „Calimeros“ des SV DJK Emmerting und „Boogie4fun“der DJK Jägerwirt gestaltetem Rahmenprogramm, moderiert von BR-Reporter Martin Gruber, begann dann bei regelrechtem Kaiserwetter und sommerlichen Temperaturen, am Vorplatz der Stadtgalerie das Rahmenprogramm des „19. Internationalen DJK-Domlaufes“.

Für zusätzliche Stimmung sorgten hunderte von Zuschauern, die den Start-, Strecken- und Zielbereich säumten und die Läuferinnen und Läufer anfeuerten.
Unter ihnen auch Oberbürgermeister Jürgen Dupper, der in seinen Ausführungen den Wert des DJK-Domlaufes auch für die Stadt Passau betonte und sich ausdrücklich beim ausrichtenden DJK-Diözesanverband und den knapp 150 Helfern aus den einzelnen DJK-Vereinen für die Ausrichtung und das große Engagement bedankte.

LG Passau
Damit sich keiner verlaufen hat, dafür sorgte die Fahrradbegleitung der LG Passau.

 

Weiterlesen

Erfolgreich aus den Startblöcken gekommen

-Zahlreiche persönliche Bestleistungen beim „VR-Meeting“ in Vilsbiburg-

LG Passau
Das erfolgreiche LG-Quartett (v.re.) mit Lorenz Galla, Tobias Kapfer, Stefan Biersack und Dilara Seidenschwarz mit Trainer und Betreuer Siegfried Kapfer  (1. v. li.).

(KS.) Mit einer Vielzahl persönlicher Bestleistungen und Top-Platzierungen glänzten die Sportlerinnen und Sportler der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau beim traditionellen „VR-Meeting“ des TSV 1883 Vilsbiburg, das bei optimalen äußeren Bedingungen am 1. Mai über die Bühne ging.

In der Weiblichen Jugend U 18 gewann Dilara Seidenschwarz (LG Passau) in neuer persönlicher Bestzeit von 12,81 sec. die 100 m und ebenfalls mit neuer persönlicher Bestzeit von 26,40 Sekunden, allerdings mit etwas zu viel Rückenwind, auch die 200 m.
In der Männlichen Jugend U 18 verbesserte Lorenz Galla seine 100-m-Bestzeit auf 12,09 Sekunden und wurde damit Zweiter. Gleich im ersten Versuch des Weitsprungs verbesserte er seine persönliche Bestleistung auf 5,56 m; mit der er letztlich auch den Wettbewerb für sich entschied.
Ebenfalls sehr gut aus den Startblöcken kamen Tobias Kapfer undStefan Biersack  Tobias Kapfer, der seinen 100-m-Vorlauf in 11,89 Sekunden gewann, wurde bei den Männern Fünfter.  Stefan Biersack verbesserte seine persönliche Bestleistung auf 12,43 Sekunden. Über 200m war Tobias Kapferi n seinem Vorlauf in 24,23 Sekunden erfolgreich und holte sich im Gesamtklassement Platz Drei.  Stefan Biersack lief als Siebter 25,71 Sekunden..

 

Maxim Fuchs und Stephan Fruhmann mit klasse Marathon-Leistungen.

Metro-Marathon-Düsseldorf mit Deutschen Meisterschaften
Rund 16.000 Teilnehmer

LG Passau
Das erfolgreiche Marathon-Duo der LG Passau Maxim Fuchs (li.) und Stephan Fruhmann

(KS.) Rund 16.000 Teilnehmer aus über 70 Nationen, unter ihnen Maxim Fuchs und Stephan Fruhmann von der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau, hatten zu den jeweiligen Wettbewerben des diesjährigen „Metro-Marathons“ in Düsseldorf, bei dem auch die Deutschen Marathon-Meisterschaften 2018 ausgetragen wurden, gemeldet.

Die beiden LG`ler gingen bei Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad zusammen mit knapp 4.000 weiteren Läuferinnen und Läufern auf die Marathonstrecke durch die Düsseldorfer Innenstadt mit Start am Joseph-Beuys-Ufer und dem Zieleinlauf an der Rheinufer-Promenade, die von tausenden Zuschauern gesäumt war und von 57 Musikbands jeglicher Couleur regelrecht „gerockt“ und wurde.

Maxim Fuchs, der sich eine Zeit um die 2:27 Stunden vorgenommen hatte, ging das Rennen relativ schnell an. Er  passierte die Halbmarathonmarke nach 1:13 Stunden und musste dann seinem Anfangstempo etwas Tribut zollen, allerdings auch aufgrund der einsetzenden starken Regenschauer  und lief nach 2:29:02 Stunden als Gesamt-18. der Deutschen Meisterschaften über die Ziellinie.
Auch Stephan Fruhmann hatte sich einiges vorgenommen; war entsprechend couragiert in das Rennen gegangen und bei der Hälfte des Rennens mit 1:17:58 Stunden voll im Laufplan. Auf dem zweiten Teil der 42,195 Kilometer konnte er, u.a. auch aufgrund des Regens, sein schnelles Anfangstempo nicht bis zum Ziel durchhalten und beendete das Rennen nach 2:36:55 Stunden als 35. der Gesamtwertung und auf Platz Fünf in seiner Altersklasse M35.

Renate Baumgartner am Start 

(fa) Stellen wir ihr Fazit an den Anfang dieses Berichtes:

“Ein unvergessliches Lauferlebnis …..
Ich glaube, irgendwann muss ich es wieder tun”.

LG Passau
Renate Baumgartner …. mit Bayern-Fahne!

Mit besten Laufbedingungen, so um die sonnigen 18 Grad präsentierte sich der diesjährige Hamburg-Marathon. 14.000 Starter gingen auf die Strecke, die laut Presseberichten von rund 700.000 begeisterten Fans, bei regelrechter Volksfeststimmung, angefeuert wurden.

Die Laufstrecke führte an vielen bekannten touristischen Wahrzeichen der Stadt vorbei. Reeperbahn, Landungsbrücken, Elbphilharmonie, Außenalster. Auch wunderschöne Villenviertel wurden gestreift.

Renate Baumgartnerkonnte  den Marathon durchwegs in einem gleichmäßigen Tempo laufen, hatte sich die Kilometer gut eingeteilt, so dass sie auf den letzten Kilometern sogar noch die Kraft aufbrachte, das Tempo zu steigern.

Wie sie schilderte, war sie mit ihrer Zeit von 4:32,38 Stunden total zufrieden. Bedeutet dieses Ergebnis doch schließlich den 158. Platz in ihrer Altersklasse W50.

Nachwuchs am Start

 (fa) Hochsommerliche Temperaturen war für mehr als 200 Athletinnen und Athleten die äußeren Rahmenbedingungen des “Sportfest im Frühling”, welches vom 1. FC Passau im Städtischen Dreiflüsse-Stadion veranstaltet wurde. Von der Klasse U14 bis zur Aktiven – Klasse waren diverse Disziplinen ausgeschrieben.

Während ein Teil der LG-Teilnehmer ihre derzeitige Form überprüften, war für einen anderen Teil erstmals Schnuppern von Wettkampfluft angesagt.

Alle Fotos “www.fotos-sportlich-belichtet.de” Christian Göstl

Nachfolgend die Ergebnisse der LG-Teilnehmer:

Männliche Jugend M 12

75m:

  1. Jonas Storch 10,94 Sek.;

Weit:

  1. Jonas Storch 4,37m;

Männliche Jugend M 15

100m: 5. Felix Proschek 13,36 Sek.; 7. Elias Schubert 13,89;

1000m: Felix Proschek 3:11,45 Min.; 4. Elias Schubert 3:20,36;

LG Passau
Felix Proschek (478)

Weit:

  1. Florian Freislederer 5,03m;

Männliche Jugend U 18

100m:

  1. Arthur Gutorov 12,70 Sek.;

200m:

  1. Arthur Gutorov 25,68 Sek.;

Weit:

  1. Arthur Gutorov 4,58m;

Männliche Jugend U 20

LG Passau
Markus Weinert (446).

 

1000m:

  1. Markus Weinert 2:39,93 Min.;

Männer

 1000m:

  1. Christian Teibrich 2:46,51 Min.;

Weibliche Jugend W 12

 75m:

  1. Julia Kerschbaum 12,78 Sek.; 11. Jule Baier 13,24;

Weit:

  1. Julia Kerschbaum 3,16m; 11. Jule Baier 3,08m;

Ballwurf:

  1. Jule Baier 21,50m; 11. Julia Kerschbaum 17,50m;

Weibliche Jugend W 13

75m:

  1. Rosa Starke 11,13m;

Hoch:

  1. Rosa Starke 1,30m;

Weit:

  1. Rosa Starke 4,39m;

Weibliche Jugend W 14

100m:

  1. Gisa Kramer 14,08 Sek.;

Weit:

  1. Gisa Kramer 3,98m;

Weibliche Jugend W 15

 100m:

  1. Jantje von Bargen 15,62 Sek.;

1000m:

  1. Sophia Langan 4:02,89 Min.;

Weit:

  1. Jantje von Bargen 3,53m.;

Frauen

100m:

  1. Isabelle Noll 14,56 Sek.;

200m:

  1. Isabelle Noll 30,54 Sek.;

1000m:

  1. Lena Göstl 3:02,08 Min.; 3. Lisa Fraunhofer 3:22,59;
LG Passau
Lena Göstl (450)
LG Passau
Elias Schubert (474) und Lisa Fraunhofer (453)

 

LG Passau

(fa) Dass unsere Übungsleiter nicht nur auf dem Papier existieren, beweist ein Treffen auf dem Gelände unseres Stammvereins TV Passau.
Schwerpunkt war die gemeinsame Erarbeitung einer grundlegenden Fixierung der Schwerpunkte für die allgemeine Trainingseinteilung, sowie die Festlegung und Aufteilung von Disziplin-Strukturen.
Dadurch soll eine optimale Trainingsunterstützung sowohl für den Schüler-, den Jugend-, als auch den Aktiven – Bereich gewährleistet werden.

Top-Leistungen der LG – Langstreckler

LG Passau
Das erfolgreiche LG – Langstreckler-Sextett (v. li..)Susanne Schreindl, Anna
 Drexler, Eva Schultz, Markus Weinert, Felix Wagner und Tobias Schreindl.

(KS.) Mit absoluten Top-Leistungen starteten die vom vielfachen deutschen Meister Günter Zahn trainierten Langstreckler der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau bei der 3.000-m-Challenge der LG Telis – Finanz Regensburg in die neue Bahnsaison.

Auf der schnellen Bahn der Regensburger Sportanlage am Oberen Wöhrd „pulverisierte“ Susanne Schreindl, in Vorbereitung auf die Deutschen 10.000-m-Meisterschaften, ihre persönliche Bestzeit über 3.000 m regelrecht. Sie blieb mit 9:47,07 Minuten erstmals deutlich unter 10 Minuten und wurde hinter dem Trio der LG Telis – Finanz Regensburg  Miriam Dattke, die deutsche Jahresbestzeit lief, Corinna Harrer und Marina Rappold ausgezeichnete Vierte.
Gleich dahinter auf Rang Fünf Eva Schultz, die erst zwei Wochen zuvor niederbayerische 5.000-m-Meisterin geworden war, mit sehr guten 10:23,20 Minuten.

14 Tage vor ihrem 16. Geburtstag lief Anna Drexler bei ihrem 3.000-m-Debüt 11:06,58 Minuten, wurde hinter Lea Wenninger (1. FC Passau) Zweite und qualifizierte sich auf Anhieb für die Bayerischen Meisterschaften Anfang Juli in Erding.

Mit 8:26,03 Minuten erkämpfte sich Tobias Schreindl hinter dem letztjährigen Deutschen 10.000-m-Meister Simon Boch, der deutsche Jahresbestzeit lief, und Moritz Beinlich (beide LG Telis – Finanz Regensburg) Platz Drei vor drei weiteren Regensburger Läufern und zeigte sich zufrieden mit seinem Test für die Deutschen 10.000m – Meisterschaften, die am 12. Mai im baden-württembergischen Pliezhausen über die Bühne gehen.
Mit seiner Endzeit von 9:25,57 Minuten startete Felix Wagner ein vielversprechendes Stadion-Comeback.
Markus Weinert, kurz nach dem Start im zweiten 3.000-m-Zeitlauf in einen Sturz verwickelt, rappelte sich wieder auf und lief nach 9:37,91 Minuten mit neuer persönlicher Bestzeit hinter Nick Jäger (TSV Penzberg), Benedikt Brem (LG Telis Finanz Regensburg) und Piernicolo Bilato (TSV Ismanning) als Vierter der Männlichen Jugend U 20 über die Ziellinie.